Handläpptechniken

Bedienungsanleitung und Läppverfahren für den '3er Set zum Läppen und Polieren'

Inhalt:
1 x 150 mm Durchmesser Kemet -Handläppscheibe Eisen, 1 x 150 mm
Durchmesser Kemet-Handläppscheibe XP,
1 x 150 mm Durchmesser Kemet-Handläppscheibe Zinn,
1 x 25 µm Kemet-Diamantpasten-Applikatorstick,
1 x 8 µm Kemet-Diamantpasten-Applikatorstick,
1 x 3 µm Kemet-Diamantpasten-Applikatorstick,
1 x Trigger Spray Typ ‘OS’ Schmiermittel (Fluid)

Handläpptechniken 3er Set zum Läppen und Polieren

Vorbereitung der Handläppscheiben

Stellen Sie sicher, dass die Läppscheiben vor dem Gebrauch sauber sind. Tragen Sie die entsprechende Kemet-Diamantpaste sparsam auf die Scheibe auf. Eine zu große Menge Paste kann die Läppzeit verlängern! Sprühen Sie etwas Fluid auf die Scheibe. Eine zu große Menge Fluid verringert die Schneidwirkung der Diamantpaste! Die Scheibenoberfläche sollte nur feucht, nicht nass sein! Das Imprägnieren der Läppscheiben sollte möglichst außerhalb des Transportkoffers erfolgen. Legen Sie die Scheiben auf eine flache und stabile Fläche. Die rutschfeste Unterseite der Scheiben verhindert ein Verschieben.

Erster Handläppvorgang

Verwenden Sie die Kemet-Scheibe Eisen mit Kemet 25 µm Stickpaste (mahagoni) und Kemet-Fluid. Reinigen Sie das zu läppende Werkstück, fasen Sie scharfe oder beschädigte Kanten falls notwendig an, halten Sie das Werkstück mit drei Fingern und legen es auf die Scheibe. Bewegen Sie das Teil in einem 8-Muster mit leichtem Druck auf der Scheibe. Zunächst in kurzen Schleifen, um die Paste zu verteilen, dann in langen Bewegungen über die gesamte Scheibenoberfläche.

Prüfen Sie das Werkstück regelmäßig, bis die gewünschte Qualität erzielt ist. Wenn Sie mehr als ein Werkstück zu läppen haben, ist es empfehlenswert, zunächst alle Teile dem ersten Läppvorgang zu unterziehen, bevor zu feinerem Läppen übergegangen wird.

Nach etwa 5-minütigem Läppen, je nach zu läppender Oberfläche, sollte die Scheibe wieder gereinigt und frische Paste aufgetragen werden.

Nach dem ersten Läppvorgang reinigen Sie die Scheibe und die Werkstücke sorgfältig. Sprühen Sie etwas Fluid auf die Scheibe, bevor Sie sie zurück in ihren Koffer legen.

Zweiter Läppvorgang

Verwenden Sie die Kemet-XP-Scheibe mit 8 µm Kemet-Stickpaste (rot) und Kemet-Fluid. Prüfen Sie erneut, ob das Werkstück absolut sauber ist, bevor Sie den zweiten Läppvorgang starten. Läppen Sie jetzt das Werkstück, bis die Kratzer des ersten Läppvorgangs vollständig entfernt sind und eine neue glatte Oberfläche vorhanden ist. Das Kratzermuster sieht jetzt feiner aus: auf zahlreichen Materialarten sollte bereits eine Reflektion sichtbar sein.

Finishing

Verwenden Sie die Kemet-Scheibe Zinn mit 3 µm Kemet-Stickpaste (grün) und Kemet-Fluid. Prüfen Sie erneut, ob das Werkstück absolut sauber ist, bevor Sie den Endbearbeitungsvorgang starten. Läppen Sie jetzt wie zuvor und beenden den Endbearbeitungsvorgang, wenn die Kratzer des zweiten Läppvorgangs vollständig entfernt sind und eine neue glatte Oberfläche vorhanden ist. Auf den meisten Materialien hat sich eine reflektierende oder Spiegelglanzfläche gebildet.

Bedienungsanleitung und Läppverfahren für den 'Hand läppscheiben Sätze (Typ L & P)'

Inhalt:
1 x Kemet-Handläppscheibe Eisen oder Kemet-Handläppscheibe XP
1 x Kemet-Diamantpasten-Applikationsstick KD 25 µm oder 3 µm
1 x Behälter mit Kemet-OS Schmiermittel (Fluid)

TYPE L zum Läppen
TYPE P zum Polieren

Für das Handläppen und -polieren steht eine große Palette an harten und weichen Materialien, einschließlich Keramik, Wolframcarbid, Stellit, harter und weicher Stahl, Siliziumnitrid, Messung, etc. zur Verfügung.

Handläpptechniken Hand läppscheiben Sätze

Läpp- oder Poliermethode

  1. 1. Stellen Sie sicher, dass die Oberfläche der Kemet-Läppscheibe Eisen oder Kemet-Läppscheibe XP trocken und sauber ist.
  2. 2. Entfernen Sie die Kappe des 25 µm oder 3 µm Kemet-Diamantpastensticks und drehen Sie den Rändelfuß, damit eine kleine Menge Paste erscheint.
  3. Tragen Sie die Paste sparsam auf die Oberfläche der Scheibe an 4 oder 5 beliebigen Stellen auf.
  4. Feuchten Sie die Oberfläche mit Kemet Schmiermittel (Typ OS) an.
  5. Legen Sie das Werkstück auf die Scheibe und bewegen Sie es leicht 8-förmig, um die Paste zu verteilen. Zunächst sollte die Bewegung entlang der Außenkante der Scheibe, und dann generell auf der gesamten Fläche erfolgen.
  6. Das Werkstück kann mit festem Druck wieder in 8-förmiger Bewegung geläppt werden. Es ist ratsam, die Halteposition regelmäßig zu wechseln und die gesamte Fläche der Scheibe zu nutzen.
  7. Wischen Sie alle 5 Minuten die Scheibe sauber und tragen ein weitere kleine Menge der 25 µm Kemet-Diamantpaste und des Schmiermittels auf.

Polieren

Stellen Sie vor dem Polieren sicher, dass jedes Werkstück gründlich sauber ist. Tragen Sie nur kleine Mengen des Schmiermittels auf. Grundsätzlich werden bessere Polierergebnisse erzielt, wenn die Kemet-Läppscheibe XP ‘gerade feucht’ ist.

Hinweis: Für Läppteile wie Sicherheitsentlastungsventile kann die Kemet-Scheibe aus ihrem Koffer genommen und auf dem Werkstück in beliebigen Bewegungen genutzt werden.

Bedienungsanleitung und Läppverfahren für den 'Läppscheibe für Kohledichtungen'

Der Kemet-Trockenläppkoffer für Kohlenstoffdichtungen enthält Folgendes:

Strukturierte Läppscheibe: Es handelt sich um eine Läppscheibe mit strukturierter Oberfläche. Die Scheibe wurde flachgeläppt, um flache Werkstücke zu erzeugen und verfügt über eine besondere strukturierte Oberfläche, die Material abträgt und eine flache polierte Kohlenstofffläche ohne Zusatz von losem Abrasiv erzeugt.

Reinigungs-Pad: Es sollte zusammen mit dem Scheibenwasch-Fluid verwendet werden, um überschüssigen Kohlenstoff, der sich auf der Scheibe angesammelt hat, zu entfernen. Zu viel Kohlenstoff verringert die Leistung der strukturierten Scheibe. Die raue Oberfläche des Pads strukturiert ebenfalls die Läppscheibe und verlängert so die Einsatzzeit der Scheibe zwischen den neuen Läppvorgängen.

Scheibenwasch-Fluid: Es handelt sich um ein vorgemischtes wässriges Reinigungsmittel, das nach dem Gebrauch der Scheibe zum Reinigen verwendet werden sollte.

Handläpptechniken Läppscheibe für Kohledichtungen

  1. Stellen Sie sicher, dass die Läppscheibe und die Kohlenstoffteile sauber und frei von Kontaminierung sind. Jegliche Kontaminierung beeinträchtigt die Ergebnisse.
  2. Bewegen Sie das Werkstück mit festem Handdruck über die Oberfläche der Läppscheibe, wobei Sie eine 8 beschreiben.
  3. Nutzen Sie möglichst viel der Scheibenoberfläche und drehen Sie die Scheibe von Zeit zu Zeit, um sie gleichmäßig zu verschleißen.
  4. Nach zehn 8-förmigen Bewegungen drehen Sie das Werkstück um 90 Grad. Damit bleibt die parallele Geometrie des Werkstücks erhalten.
  5. Wenn die Kohlenstofffläche eine gleichmäßig polierte Oberfläche in allen Bereichen aufweist, säubern Sie sie und prüfen Sie sie auf Ebenheit.
  6. Es ist nicht notwendig, die Läppscheibe nach jedem Werkstück zu reinigen, jedoch beeinträchtigt übermäßiger Kohlenstoffbelag die Leistung der Scheibe.
  7. Kemet empfiehlt, die Läppscheibe nach jeder Charge Werkstücke zu reinigen.

Mit der Zeit muss die strukturierte Scheibe neu strukturiert und geebnet werden. Die Scheiben sollten zu diesem Zweck an Kemet gesendet werden.