Handläppen von Ventilen

Eine Seite des Läppblocks ist grau. Dabei handelt es sich um Kemet Eisen und wird mit 14 µm Kemet-Diamantpaste zum Läppen benutzt.

Die andere Seite des Läppblocks ist braun. Dabei handelt es sich um Kemet XP und wird mit 3 µm Kemet-Diamantpaste für die Endpolitur benutzt.

Hinweis: Es ist wichtig, dass die 14 µm Kemet-Diamantpaste nicht mit der braunen Seite des Läppblocks (Kemet XP) in Berührung kommt. Falls doch, reinigen Sie die Kemet XP-Seite gründlich, bevor Sie 3 µm Kemet-Diamantpaste darauf auftragen.

  1. Wählen Sie den geeigneten Läppblock für Ihr Ventil.
  2. Stellen Sie sicher, dass der Läppblock, das Werkstück und Ihre Hände sauber sind.
  3. Tragen Sie zunächst eine kleine Menge 14 µm Kemet-Diamantpaste auf die graue Seite des Läppblocks (Kemet Eisen) auf.
  4. Läppen Sie das Ventil ca. 1 Minute lang.
  5. Wischen Sie dann die Ventiloberfläche sauber. Beurteilen Sie anhand des Erscheinungsbildes, ob weiteres Läppen Verschleiß und Beschädigung leicht entfernen wird.
  6. Wenn weiteres Läppen nicht erfolgreich ist, wechseln Sie zu Bramet-Siliziumcarbidpapier über. Da dieses Papier selbstklebend ist, kann es an einer sauberen Läppblockfläche haften. Wie empfehlen dafür die graue Seite des Läppblocks (Kemet Eisen). Wählen Sie die geeignet Korngröße des Bramet-Siliziumcarbids und verwenden Sie Schmiermittel (Wasser und Seife oder sauberes Kerosin). Arbeiten Sie sich durch die Korngrößen bis zur feinsten von Korn 320. Denken Sie daran, nach jedem Kornwechsel zu reinigen.
  7. Greifen Sie dann wieder zum grauen Läppblock (Kemet Eisen) und 14 µm Kemet-Diamantpaste. Läppen Sie solange weiter, bis die Ventilfläche die gewünschte Qualität erreicht hat und die Oberfläche gleichmäßig ist.
  8. Säubern Sie den Läppblock und das Ventil.
  9. Tragen Sie eine kleine Menge 3 µm Kemet-Diamantpaste auf die braune Seite des Läppblocks (Kemet XP) auf.
  10. Polieren Sie die Ventilfläche, um eine Oberflächengüte zu erhalten, von der eine Lichtbandbeurteilung erfolgen kann.
  11. Säubern und prüfen Sie das Ventil.
  12. Reinigen Sie die Läppblöcke und verstauen Sie diese sowie Pasten und Abrasive wieder im Aluminiumkoffer.

Hinweis: Da Druckentlastungsventile gefährliche Produkte sind, wenn sie schlecht gewartet sind, halten Sie sich stets an die Original-Herstellerspezifikation und Gebrauchs- und Wartungsrichtlinien. Kemet übernimmt keine Verantwortung für Funktionsstörungen von Ventilen.

Nach längerem Gebrauch können die Kemet Läppblöcke verschlissen sein. Wir bieten einen Aufarbeitungs-Service an.

Inhalt:
15 Läpp-/Polierblöcke, zweiseitig (D bis T2 Öffnungsgröße).
1 x Applikator mit 3 µm Kemet-Diamantpaste.
1 x Applikator mit 14 µm Kemet-Diamantpaste.
Selbstklebendes Papier mit Bramet-Siliziumkarabid. Qualitäten 60, 120, 180, 320 Korn.
im Aluminiumkoffer (Gewicht ca.11,5 kg).

Handläppen von Ventilen